VereinHistorie2009Jahresrückblick2009Rückblick 2009 - Oktober

 

Oktober
 

Schon um den 20. September zeichnete sich ab, dass entweder Deedee oder Funny, unsere beiden Notfallspitz - Hündinnen, einen Endplatz finden könnten.

Isabella aus Österreich hatte sich gemeldet, und sie wollte eine der Hündinnen gerne übernehmen.

Wir empfahlen Funny, weil sie die körperlich fitere Hündin war und so wohl eher in die Berge zu vermitteln sei. Es ging zwar nicht ins Hochgebirge, doch die Umstellung für eine Hündin vom „platten“ Niederrhein auch nur in eine Mittelgebirgslandschaft, wollten wir nicht unterschätzen.

 
 
  Notspitz_Funny_in_Osterreich
 
 

Deedee aber suchte weiter, auch über die Seite der Spitz – Nothilfe e.V. ein Zuhause.

Dort fieberte man über ihr Schicksal mit. Das Interesse war riesengroß, wie die Klicks ins Nothilfeforum bewiesen, die bis zum Jahresende sich auf ca. 9000 Aufrufe  beliefen. Wer sich hier dasPflegestellentagebuch einmal ansehen möchte - hier geht es weiter

 
  Notspitz_Funny
 
 

Isabella stimmte zu und so trat Funny am 7. Oktober ihre Reise nach Österreich an. 750 Kilometer Fahrt lagen vor ihr. Doch Funny fuhr gerne mit dem Auto und so war die lange Reise kein Problem.

Dort angekommen wartete schon Evita, ebenfalls eine Wolfsspitzhündin, auf sie. Beide verstanden sich von Anfang an, und so hieß es dann schweren Herzen Abschied nehmen.

Doch viel wichtiger war, dass Funny ein wunderschönes neues Zuhause gefunden hatte. Weitere Kontakte zu Isabella bestätigten, dass die Umstellung gut funktioniert hatte.

 
  Deedee_bei_Spitz_Nothilfe
 

Der Tag der alten Haustierrassen in Bad Sobernheim fand zwar schon am 23. August statt, doch jetzt, am 18. Oktober, stellte uns Leona Rieman einen Artikel dazu zur Verfügung. Ausführlich und mit vielen Fotos half Sie Allen, die nicht persönlich dort sein konnten, sich doch ein Bild vom Geschehen und der Atmosphäre machen zu können. Dr. Michael Schimek, der Direktor des Freilichtmuseums Bad Sobernheim, bedankte sich dafür ausdrücklich bei Frau Riemann mit den folgenden Worten:

Sehr geehrte Frau Riemann,

herzlichen Dank und herzlichen Glückwunsch zu der sehr informativen und ansprechend gestalteten Seite!
Wir freuen uns sehr, dass Sie unseren Tag der alten Nutz- und Haustierrassen so schätzen und mit Ihren Angeboten bereichern.
Übrigens steht bereits der Termin für das nächste Jahr fest: Sonntag, der 04.07.2010.

Beste Grüße aus dem Freilichtmuseum,
Ihr Dr. Michael Schimek

 
  Bad_Sobernheim
 

Am 22. Oktober konnten wir einen neuen Zeitungsbericht einstellen. Die Hundezeitschrift „PartnerHund“ hatte über den Wolfsspitz berichtet. Der Titel lautete:„Der Wolfsspitz: Der lachende Ex Holländer“. Gudrun Beckmann als Autorin - das versprach ein gelungener Beitrag zu werden.

Noch während die Zeitschrift an den Kiosken auslag, bekamen wir die Veröffentlichungsrechte. Das PDF-Dokument mit dem gesamten Artikel musste noch warten. Doch sobald der Zeitschriftenverkauf beendet war, konnten wir es nachschieben.

 
  Der_lachende_Ex_Hollander
 

An dieser Stelle auch noch einmal unser herzlicher Dank an die Zeitschriftenverlage und –redaktionen, die es uns erst ermöglichen, solch interessante Beiträge über die Spitze hier präsentieren zu können. Ein Dank nicht zuletzt deshalb, weil wir für keinen der hier veröffentlichten Beiträge Tantiemen bezahlen müssen.

Hier auch die E-Mail von Frau Beckmann, die den Verein nach der Veröffentlichung erreichte und im Newsletter nachzulesen ist:

Lieber Herr Greeven,

vielen Dank für Ihre netten Zeilen. Ich habe sie genossen, bekommt man als "Schreiberling" doch meist mehr Kritik als Lob...
Natürlich war ich auch sofort auf den von Ihnen empfohlenen Seiten und ausgesprochen angetan:
Ich bin - wie Sie und Ihre Freunde - auch "Traditionalist" und denke, Gutes muß man nicht täglich neu "erfinden". Das muß man "nur" erhalten und täglich pflegen.
Deshalb wünsche ich Ihnen und den "Liebhabern des Deutschen Spitzes" für die Zukunft weiterhin viel Erfolg. Und falls sich die Gelegenheit ergibt, werde ich auch gerne mal bei einem Ihrer Treffen vorbeischauen.

Mit herzlichen Grüßen
Ihre G. Beckmann

 
  Wurfankuendigung_Prinz
 

Bei den Wolfsspitzen vom St Töniser Land sollte in diesem Jahr ein Wurf fallen. Frau Prinz schöpfte alle Möglichkeiten, die ihr als Vereinsmitglied die Liebhaberseite bot, voll aus.

Schon am 2. September kündigte sie den Wurf mit Fotos der Elterntiere und voraussichtlichem Wurftermin an.

 

Der eigentliche Wurf wurde dann am 25. Oktober eingestellt.

 
 
 
  Zusammenfassung_1optimiert
 

Auch dabei gab es wieder eine Besonderheit. Normalerweise können Vereinsmitglieder die Welpenfotos wöchentlich wechseln, doch Frau Prinz stellte jeweils eine Animation zur Verfügung, so dass sie in der Regel 5 Fotos gleichzeitig präsentieren konnte.

 

Ein Aufwand, der sich auszahlen sollte, denn schon zwei Wochen nach der Geburt hatten sich Interessenten für alle acht Welpen gefunden.

Natürlich war es noch zu früh endgültige Zusagen zu treffen, doch es muss für einen Züchter schon ein gutes Gefühl sein, so frühzeitig relativ sicher sein zu können, alle Welpen in qualifizierte Hände abgeben zu können.

Trotzdem beließen wir den Wurf weiter auf der Seite. Um unnötige Anrufe zu vermeiden, machten wir auf die abgeschlossene Vermittlung aufmerksam.

 
  Welpen_verkauft
 
  Teenies_und_alter
 

Die letzte Neuerung des Monats war eine Rubrik im Zuchtbereich. „Teenies und älter“ hatten wir sie genannt. Sie erschien erstmals am 29. Oktober.

Es hatte sich gezeigt, dass bei den Züchtern öfter Hunde zum Verkauf standen, die einerseits keine Notfallspitze, also „keine gebrauchten“ Hunde, waren; auf der anderen Seite aber nicht als Welpen zu bezeichnen waren.

Hierfür sollte die neue Rubrik sein. Und schon nach kurzer Zeit zeigten die Züchterreaktionen, dass auch dieser Bereich erfolgreich war.

 
Grossspitz-schwarz04.jpg
Mittelspitzschecke.jpg
Zwergspitzwelpe-Little-Kings.jpg