VereinHistorie2009Jahresrückblick2009Rückblick 2009 - Februar

 Februar

 

Direkt am ersten Tag des Monats bekamen wir von Leona Riemann eine neue Spitzgeschichte zugesandt, die wir umgehend übernahmen. „Der Spitz vom Kellenbachtal“ war der Titel dieser Überlieferung aus dem Hunsrück, worin ein Spitz seine Leute vor dem Tode rettet.

Die Entwicklung im Februar konnte und sollte natürlich nicht so rasant weiter fortgeführt werden, wie im Januar. Doch schon am 2. Februar warteten wir erneut mit einer neuen Rubrik auf.

  Der_Spitz_vom_Kellenbachtal
 

„Spitze in der Presse“ war sie betitelt. Es gibt zu Spitzen kaum Literatur. Davon ausgehend waren wir der Überzeugung, dass man als Alternative interessante Zeitungs- und Zeitschriftenartikel sammeln und veröffentlichen könnte.

Damit war Arbeit angesagt. Zuerst die Recherche in welcher Zeitschrift denn überhaupt ein Artikel über Spitze erschienen war. Danach war die Frage zu klären, ob der Verlag und auch der Autor einer Veröffentlichung auf der Liebhaberseite zustimmte. Erst danach konnte eine kurze Einführung geschrieben werden und zusammen mit dem entsprechenden Artikel veröffentlicht werden.

Dabei hatten wir zu dieser Zeit bei weitem nicht daran gedacht, dass es uns möglich wäre, bis zum Jahresende fast 20 Presseartikel zusammenzustellen.

  Landlust1
 

Den Anfang machte die Zeitschrift „Landlust“ aus dem Landwirtschaftsverlag.

Drei einzelne Spitzgeschichten wurden darin wiedergegeben. Jede erzählte von Spitzbesitzern und von ihrem Leben mit dem Spitz – wie sie auf den Spitz gekommen waren - warum es unbedingt ein Spitz sein musste - wie sich der Spitz ins Familienleben integrieren ließ, usw. usw.

Dazu kamen wunderschöne Fotos. Insgesamt war dieser Artikel ein toller Einstieg in die neue Rubrik.

 

Doch schon einen Tag später machte die Hiobsbotschaft, dass schwarze Hunde auf„schwarzen Messen“ missbraucht werden sollten, die Runde. Auch die Liebhaberseite warnten natürlich sofort vor dieser Gefahr.

Weitere drei Zeitschriften konnten wir gewinnen, ihre Artikel zum Thema Deutscher Spitz zur Wiedergabe auf unserer Seite freizugeben. Insbesondere der Beitrag in „dogs“ verdient hier der Erwähnung.

  dogs
 

Das darin enthaltene Interview mit Frau PD Dr. Ina Pfeiffer sollte im Jahresverlauf der Grundstein für eine noch engere Zusammenarbeit mit ihr bilden.

 

Den Höhepunkt der Seitenentwicklung für den Monat Februar war aber mit Sicherheit die Vorstellung der niederländischen Übersetzung unserer HP.

Alle wichtigen Rubriken der Seite konnten nunmehr auch in holländisch gelesen werden. Möglich machte dies Barbara van Praag – Niederländerin mit sehr guten Deutschkenntnissen.

  Sreenshot_niederlandisch
 

Es war uns wichtig, dass die Übersetzung durch eine Muttersprachlerin durchgeführt werden musste. Nur so konnte gewährleistet werden, dass unsere Inhalte auch korrekt übersetzt wurden.

 
DSC_0183.jpg
Kleinspitz-Mein-Augenstern-04.jpg
Wotan.jpg