Die RasseMittelspitz

Mittelspitz - Geschichtliche Entwicklung

Heutige Forschungen scheinen zu widerlegen, dass der Deutsche Spitz und mit ihm der Mittelspitz, von den nordischen Hunden abstammt und von den Wikingern nach Zentraleuropa gebracht wurde.



Es ist ein uraltes Hundegeschlecht, dessen Ursprünge mit Sicherheit zumindest vom Ende der letzten Eiszeit (vor 10.000 Jahren) stammen. Aus dieser Zeit stammen die Knochenfunde aus vielen Regionen der Welt. Alle gehören sie zu eher feingliedrigen, quadratischen und spitzschnauzigen Hunden - den Torfhunden, die zu Ehren der Spitze auch Pfahlbauspitze genannt werden.

Diese Knochen- und Schädelfunde machte man in steinzeitlichen Seeufersiedlungen am Bodensee in der Schweiz, im dänischen Maglemose, in Sibirien und in Japan. Sie waren die Väter und Mütter fast aller Hunderassen der Welt:

Mittelspitz Arabella von der Roßsteige

  • Die chinesischen Chows
  • Die zentralafrikanischen Basenjis
  • Die französischen Griffons
  • Die britischen Terrier und
  • Die deutschen Pinscher, Schnauzer und eben auch die Spitze

10.000 Jahre ist es her, als Mensch und Hund eine Symbiose zu gegenseitigem Vorteil eingingen. Die Hunde wurden mit dem täglichen Fressen versorgt und der Schlafplatz am Feuer bot Schutz vor angrifflustigen Raubtieren. Auf der anderen Seite bewachten die Hunde Siedlungen und Vorräte oder hielten Ungeziefer, wie Ratten und Mäuse fern.

Alle Funde weisen den typischen Hundeschädel auf. Im Gegensatz zum Wolf haben sie eine hohe Stirn und eine engere und verkürzte Schnauze infolge ihres Allesfresserdaseins. Doch auch die Zahnfehler, die wir heute noch kennen, sind über die Jahrtausende in den Funden erhalten geblieben und zeigen, dass die Probleme der heutigen Züchter historische Wurzeln haben. 

Künstlerische Abbildungen aus dem alten Ägypten, aus Griechenland zur Zeit der Antike oder aus dem alten Rom zeigen die weite Verbreitung der Vorfahren unseres „modernen“ Spitzes. Aus diesen Wurzeln haben sich unterschiedliche Rassen mit unterschiedlichen Eignungen gebildet.

Im Mittelalter verliert sich die Spur der Spitze ein wenig, doch im 17. und 18. Jahrhundert tauchen sie auf zahlreichen Bildern und Stichen wieder auf. Auffallend ist, dass es in der Regel nur der Großspitz und der Kleinspitz sind, die oft auch mit Adligen gezeigt werden.

Der Mittelspitz bleibt außen vor. War er zu gewöhnlich, um gezeigt zu werden? War er nur ein „Arme-Leute-Hund“?

Als gegen Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts viele Rassehundezuchtvereine gegründet wurden, war es 1899 an der Zeit, den Verein für Deutsche Spitze zu gründen.

Mittelspitz Mogli

Doch auch hier schien man sich zuerst mit dem Mittelspitz nicht beschäftigen zu wollen. Selbst ein Antrag zur Generalversammlung 1927 in Köln auf Aufnahme des Mittelspitzes wurde nicht entsprochen. Dieser Größenschlag hatte keine Lobby. Bis in die 1950 er Jahre unterschied man im Standard lediglich in „Große Spitze“ und „Kleinspitze“, wobei der große weiße und schwarze Spitz ein Normalmaß von lediglich 40 cm haben sollten - er also eher den heutigen Vorstellungen eines großen Mittelspitzes entsprach. Ein Zitat aus „Der deutsche Spitz“, 3. Auflage 1937, Selbstverlag der Fachschaft für deutsche Spitze, Seite 27 mag das verdeutlichen: „{...] gleichviel ob er die Rückenhöhe über 40 cm erreicht oder ob er nur mittelgroß ist und lediglich einige 30 cm mißt.“

Erst 1969 wurde die separate Varietät „Mittelspitz“ offiziell beschrieben, fand Aufnahme in den Standard und wird seitdem in etlichen Ländern gezüchtet. Lediglich in den USA wird er immer noch nicht als Rasse / Varietät anerkannt. Stattdessen findet man dort den Eskimo Dog in der Varietät „miniature“, der den Mittelspitz, wenn auch nur in der Farbe weiß, dort vertritt.

Die Zuchtzahlen haben sich in den einzelnen Ländern recht unterschiedlich entwickelt. Während in Ländern, wie Finnland und Großbritannien recht hohe Welpenzahlen zu vermelden sind, steht in Deutschland der Mittelspitz weiterhin auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Haustierrassen.

Mittelspitzwelpe von der Roßsteige 02   Mittelspitzwelpe von der Roßsteige 03   Mittelspitzwelpe von der Roßsteige 01

 

 
Grossspitzrude-Bosse-von-Haus-Wildenrath.jpg
Mittelspitz-Aljoscha-von-der-Eichenallee.jpg
Wolfsspitzwelpe-vom-St-Toniser-Land-01.jpg